Getragene Slips verkaufen - Tipps & Hilfe

Du wirst erstaunt sein, wie viele Menschen sich für getragene Slips interessieren und Höchstpreise zahlen, nur um Deinen Duft zu riechen. Das schöne daran ist, dass Du praktisch Geld für Unterwäsche erhältst, welche Du nicht einmal waschen musst. Wenn Du gebrauchte Slips im Internet verkaufst, kannst Du eine Menge Geld verdienen und Preise erzielen, von denen Du bisher nur geträumt hast. Dabei gibst Du Deine Identität nicht preis, da sie den Geruchsfetischisten nicht interessiert. Dir kann es egal sein, was nach dem Versand mit Deinem Slip passiert, da Du für den Verkauf reich belohnt worden bist und mit dem Käufer in keiner Weise weiteren Kontakt pflegen musst. Es ist eine Win-Win Situation.

Hier ein witziges CrazySlipVideo zum Thema auf Youtube:

Getragene Socken verkaufen im Internet

Manch einer wird sich vielleicht fragen, was an einer Socke erotisch sein soll – noch dazu an einer, die getragen ist. Wer sich diese Frage stellt ist folglich definitiv kein Sockenfetischist. Für diejenigen jedoch, die voll auf getragene Socken abfahren, sind die Teile das höchste. Sie erregen sie, geben ihnen den gewissen Kick und bereiten ihnen ganz viel Vergnügen.

Getragene Socken

Ein Ratgeber zum Thema getragenen Socken online verkaufen.

Getragene Socken verkaufen – Tipps und Hintergründe

Es ist eben ihr Fetisch. Kein Wunder also, dass es im Internet neben einem Markt für gebrauchte Unterwäsche längst auch einen für dreckige Söckchen gibt. Wir beleuchten hier die Hintergründe und geben ein paar Tipps.

Wer verkauft getragene Socken

Es sind Frauen jeden Alters, die ihre nicht mehr ganz frischen Socken oder Strümpfe auf speziellen Portalen im Internet verkaufen. Für sie ist das in den allermeisten Fällen eine zusätzliche Einnahmequelle. Oft gehen sie ganz regulär einem Vollzeitjob nach und verdienen sich auf diesem Wege einfach noch etwas hinzu. Sie sind damit Teil des Erotik Business, allerdings ohne dabei ihren Körper anbieten zu müssen. Reich werden sie damit allerdings nicht. Und man kann auch getrost davon ausgehen, dass die monatlichen Einnahmen aus diesem Geschäft auch nicht ausreichen, um wirklich davon leben zu können. Für ein ganz ordentliches Zubrot reicht es aber allemal.

Was getragene Socken und Strümpfe kosten

Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Man muss wohl sagen: Es kommt darauf an. Im Schnitt zahlt man für einfache Socken, die mindestens einen Tag von der Frau getragen worden sind, so um die 20 Euro plus Versandkosten. Höhere Preise lassen sich mit speziellen Socken und Strümpfen wie etwa Overknees erzielen. Darüber hinaus kann man für jeden zusätzlichen Tag, an dem die Socke bzw. die Socken getragen wurden, auch noch Zuschläge berechnen – zum Beispiel je einen weiteren Euro pro zusätzlichem Tag.

Was kann man neben Socken noch verkaufen?

Dreckige Söckchen und Strümpfe sind meist nicht die einzigen getragenen Kleidungsstücke, die Frauen im Netz verkaufen. Sie ergänzen häufig ihr Angebot um gebrauchte Unterwäsche. Vor allem getragene Slips und Tangas spielen hier eine große Rolle und sind auch lukrativ. Darüber hinaus bieten sich Strümpfe aus Nylon sowie Strumpfhosen an. Aber auch Büstenhalter, Leggins und benutzte Sexspielzeuge finden ihre Abnehmer. Wichtig ist dabei nur stets, dass die Wäschestücke getragen bzw. die Toys benutzt worden sind und man das auch wirklich deutlich merkt bzw. riecht. Nur dann erfüllt sich für den Kunden nämlich sein Fetisch.

Fazit: Gutes Geld quasi nebenbei

Egal, ob getragene Socken, richtig dreckige Söckchen und Strümpfe oder gebrauchte Unterwäsche wie etwa Slips – mit all diesen Dingen können Frauen schnell und unkompliziert gutes Geld verdienen. Das Beste daran ist, dass dies quasi nebenbei geschieht. Socken oder Unterwäsche trägt man schließlich jeden Tag zwangsläufig. Da ist es sicherlich keine dumme Idee, sie nach dem Tragen statt in die Waschmaschine in eine Aroma versiegelte Tüte zu stecken, um sie anschließend zu verkaufen. Der Frau bringt das Kohle – und den Fetischisten, der die Sachen kauft, machen sie glücklich. Man kann also von einer Win-Win-Situation sprechen.

Veröffentlicht in getragene Unterwäsche | Getagged , , | Kommentieren

Getragene Strings

Wer kauft bitte schön getragene Strings, wenn er neue haben kann? Nun… da gibt es viele, von denen man es nicht erahnt, die sich ihre nächtlichen feuchten Träume mit der Unterwäsche fremder Frauen und ihrem Tanga versüßen. Angeblich stammt der Sex-Trend aus dem Single-Land Japan, wo männliche Singles aus Zeitmangel ihre Sehnsüchte ab und an mit einem Duftslip oder String Tanga befriedigen.

Frau in getragenem String

Männer lieben Sie: Getragene Strings und Slips mit duftigem Aroma.

Wo gibt es getragene Strings?

 

In Europa mag dies ebenso der Grund sein, sich getragene Strings aus dem Internet zu bestellen. Manchmal ist es aber auch einfach nur geil, sich ungezügelten versauten Phantasien hinzugeben und getragene Tangas auf entsprechenden Portalen online zu suchen.

Echte Feinschmecker sind bereit, für ihrer Lust auf feuchte Slips um die 15 Euro plus Porto zu bezahlen. Und für einige Frauen ist es ein netter Zuverdienst zum Gehalt als Briefzustellerin, als Lehrerin, zur Rente oder zur Finanzierung des Studiums noch ein paar Slips dazu zu verkaufen. Die Konkurrenz allerdings schläft nicht, und so kann es sein, dass man dem Kunden durchaus mehr bieten muss als eine getragene 0815 Unterhose. Die Wünsche rund um die Unterwäsche – und damit auch das Preisspektrum – sind vielfältig.

Verdelete Strings aller Art

Der eine steht auf Natursekt im String Tanga oder den zerrissenen String, der nächste auf Omas Unterhose mit Kaviar, andere mögen es, wenn der String Tanga in der Vagina schön feucht gehalten wurde oder wenn die Trägerin der Duftwäsche ihre Tage oder Sex mit einem anderen hatte, dessen Sperma in getragene Strings eindringt.

Wenn es dem einen nur um gebrauchte String Tangas geht und ein sanfter Hauch genügt, brauchen es andere deftiger und wünschen sich lang getragene Strings. Letztlich geht es darum, dass sich die passende Anbieterin für getragene Strings für den Kunden und seinen geilen Wunsch findet. Je mehr Sonderwünsche der Kunde rund um gebrauchte String Tangas hat, umso kostspieliger wird das Vergnügen.

Der Duftwäsche Fetisch

Will ein Fetischist einen durchtränkten Tanga oder Trage Bilder, kann das den Preis durchaus um bis zu zehn Euro erhöhen. Manche berechnen pro Trage Tag und String einen Aufpreis von zwei Euro, anderen geht es schlicht um den Spaß an der Sache und worauf sich beide einigen, die an dem versauten Deal rund um den Tanga beteiligt sind.

Der String im Vergleich zu getragenen Slips

Zum String gibt es nicht nur Veredelungen, manche Lady spezialisiert sich in ihrem Zugewinn auch auf heiße Alternativen quer durch Wäsche- und Spielzeugschrank. Getragene Unterwäsche wie Nylons, ohne Slip getragen, Trage Bilder, feuchte Leggings mit Fleck im Schritt oder BHs voll gesogen mit dem Duft der Trägerin sind dabei. Manch eine trennt sich sogar von ihren Sex Toys oder gibt noch ein paar Pics oder ein Video ihrer Selbstbesorgung mit dem String an den guten Kunden weiter.

Fazit:

Am meisten Spaß macht es letztlich doch, wenn es nicht nur um das schnelle Geld durch den String geht, sondern die Dame selbst auch noch heiß dabei ist, wenn sie das Höschen für dich trägt.

Veröffentlicht in getragene Unterwäsche | Getagged , , | Kommentieren

Crazy Slips: Alles über Crazyslip

Für viele Männer und ein paar wenige Frauen sind getragene Slips das größte. Es erregt sie, daran zu riechen. Die Vorstellung, dass sie hier ein Wäschestück in Händen halten, in dem die vaginalen Ausdünstungen und auch der Ausfluss einer für sie an sich fremden Frau enthalten sind, stimuliert sie sexuell nicht nur ungemein, sondern macht sie mitunter regelrecht verrückt vor Lust.

Crazy Slips – getragene Unterwäsche verkaufen

Kein Wunder also, dass das wohl erfolgreichste Portal, auf dem Unterwäsche, die getragen ist, angeboten wird ausgerechnet Crazyslip heißt. Das Beste an dieser Seite jedoch ist, dass auf ihr praktisch jede Frau ihre crazy Slips, gebrauchte Strings oder andere Wäsche verkaufen und sich damit einen durchaus lukrativen Nebenverdienst aufbauen kann.

mit getragenen Slips Geld verdienen

Wie man mit dem Verkauf von getragenen Slips Geld auf Crazyslip verdienen kann.

Crazyslip – wie läuft das mit dem Verkauf von Wäsche und klappt es wirklich?

Crazyslip ist eine Plattform im Web, auf der sich Frauen, die ihre getragene Wäsche verkaufen wollen, kostenlos registrieren und ein eigenes Profil erstellen können. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Art Marktplatz, auf dem Anbieterinnen und Kunden in einem nicht ganz alltäglichen Segment zusammengebracht werden. Es lässt sich dort also ganz gezielt eine bestimmte Zielgruppe ansprechen – nämlich Männer, deren Fetisch gebrauchte Slips sind und die bereit sind, dafür durchaus eine Menge Geld hinzublättern.

Mit mehr als 100 000 registrierten Mitgliedern ist die Seite nach eigenen Angaben die größte ihrer Art im Netz. Frauen, die getragene Slips, gebrauchte Strings oder was auch immer anbieten wollen, bietet sie einen kompletten Rundum-Service bis hin zur Abwicklung der Zahlungsmodalitäten. Das Konzept funktioniert – nicht zuletzt deshalb übrigens, weil ein Fetischist, der sich einmal für eine ganz bestimmte Frau entschieden hat, in der Regel ein treuer und dauerhafter Kunde ist.

Was kostet getragene Unterwäsche bei Crazyslip und was kann man damit verdienen?

Wie viel man als Anbieterin mit seinen Crazy Slips verdienen kann, hängt stark davon ab, wie sie veredelt wurden. Ein Slip, der beispielsweise nur einen Tag getragen wurde, bringt beispielsweise deutlich weniger Geld, als einer, den die Frau über mehrere Tage hinweg an hatte und der dadurch natürlich viel intensiver riecht. Ausscheidungen wie etwa Urin- und Kotspuren, mit denen getragene Slips aufgewertet wurden, erzielen bei Liebhabern noch einmal höhere Preise. Pauschal lässt sich sagen, dass man pro Slip zwischen 20 und 30 Euro verlangen kann. Davon müssen allerdings die Kosten für die Unterwäsche abgezogen werden. Laut Crazyslip verdienen erfolgreiche Anbieterinnen mehrere hundert Euro im Monat mit dem Portal.

Was kann man neben Unterwäsche noch dort verkaufen?

Im Prinzip lässt sich auf der Seite jede Art von Wäsche, die getragen wurde, verkaufen. Die Palette ist riesig: Angefangen von Crazy Slips, über gebrauchte Strings und Socken bis hin zu getragenen Strumpfhosen. Möglichkeiten gibt es viele, auch wenn natürlich getragene Slips die größte Rolle spielen.

Crazyslip – Vor- und Nachteile

Wer keine Probleme damit hat, seine Crazy Slips zu verkaufen, dem bietet die Seite eine ganze reihe von Vorteilen. So lässt sich darauf absolut sicher und anonym agieren. Der zur Verfügung stehende Fullservice macht den verkauf und das Geldverdienen zudem sehr unkompliziert. Darüber hinaus handelt es sich um eine besonders große Community, mit viel Frequenz. Allerdings hat man als Anbieterin dadurch natürlich auch jede Menge Konkurrenz. Da sind eigene Ideen, etwa bei der Gestaltung des Profils bzw. der Setcard gefragt, will an sich durchsetzen und dauerhaft erfolgreich sein. Außerdem braucht es Geduld und Fleiß – wie bei jedem anderen Business eben auch.

Veröffentlicht in getragene Unterwäsche | Getagged , | Kommentieren

Getragene Tangas

Feuchte Höschen, der Duft zwischen den Beinen – getragene Tangas reizen viele und sind als Fetisch und schmutziges, kleines Geheimnis beliebter denn je. Dahinter steckt das Geheimnis der Unbekannten, die sich nur für ihn ihr Höschen anzieht.

Getragene Tangas: Fetisch oder Vorliebe?

Getragene Tangas im Internet

Bild: getragener Tanga

Fetischisten rund um getragene Tangas gibt es viele, manche schnüffeln, manche spritzen ab, manche tragen die Slips und die andere gebrauchte Unterwäsche mit Spuren selbst und verwöhnen sich den Tag über mit ihren heißen Gedanken an das, was sie in der Hose haben.

Auf feuchte Strings und Duftwäsche stehen junge wie alte Männer aus allen Gesellschaftsschichten, und dank des Internets wird es zusehends leichter für alle Beteiligten, in Kontakt zu den Damen zu treten, die getragene Tangas verkaufen und auch deine Sonderwünsche erfüllen.

Kosten für einen getragenen Tanga

Getragene Tangas kosten letztlich keine Unsummen, mit etwa 10 bis 15 Euro plus Versand muss der Käufer aber rechnen. Einige Damen bieten lange Tragezeiten für gebrauchte String Tangas und Muttis Unterhose bis zu einer Woche an. Will man also Sonderwünsche kaufen, muss etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden, denn letztlich sind damit auch für die Trägerin unter Umständen soziale Nebenwirkungen verbunden.

Entsprechend der Veredelungswünsche für feuchte Strings, beispielsweise durch Natursekt, Kaviar, Menstruationsblut, Sperma, inside – gebrauchte String Tangas in der Vagina getragen – oder eben je nach Tragedauer, kostet der gebrauchte String Tangas dann aber auch deutlich mehr. Wenn der Käufer einen Beweis durch Fotos und Videos für den Tanga will, kann es etwas mehr kosten.

Geld verdienen mit getragenen Tangas

Es ist illusorisch, vom Verkauf durch getragene Tangas, Duftwäsche oder einen einzelnen Duftslip schnell reich zu werden. Allerdings gibt es genug Hausfrauen, Studentinnen, aber auch Rentnerinnen, Lehrerinnen und ganz durchschnittliche Arbeiterinnen, die sich über den Verkauf von Slips ein Taschengeld für die eigenen geheimen Wünsche dazu verdienen. Manche Käufer heizt es an, zu wissen, dass die Trägerin selbst feuchte Träume hatte, als sie den Tanga eingetragen hat, andere finden die Vorstellung reizvoll, dass ihr Geld ein Tribut an die Trägerin ist.

In seltenen Fällen entstehen feste Kontakte und manchmal auch geile Offenbarungen. Besonders verdienstträchtig ist aber nicht der einfach getragene Tanga, sondern die durch diverse Körperflüssigkeiten oder Techniken veredelte feuchte Unterhose.

Alternative zu Tangas: Getragene Wäscher aller Art

Zwar sind feuchte Strings die am meisten verkauften Fetisch-Artikel, die Wünsche der Kunden sind neben den feuchten String Tangas allerdings vielfältig und werden meist auch gerne befriedigt. Die Alternative zu Strings sind getragene Socken und BHs, Nylonstrumpfhosen, gerne auch ohne Slip getragen oder Leggins machen manchen Käufer genauso heiß und geil wie andere gebrauchte Sex Toys, diese gern mit feuchten Videodreh und in diversen Körperöffnungen veredelt.

Fazit

Verkauft werden kann, sobald man einen entsprechenden Kunden und die damit verbundene Nachfrage hat, fast alles im www – wichtig ist, dass Angebot, Wunsch und nicht zuletzt auch Erotik auf beiden Seiten zusammen treffen. Je mehr Spaß die Dame beim Tragen hat, umso heißer der Chat rund ums Sex-Accessoire.

Veröffentlicht in getragene Unterwäsche | Getagged , | Kommentieren

Getragene Höschen verkaufen im Internet

Getragene Höschen gehören in die Waschmaschine? Nicht unbedingt. Männer mit einer Vorliebe für Duftwäsche geben gerne Geld dafür aus. Warum? Sie befriedigen ihre Fantasien damit, manchmal auch mehr. Es gibt beispielsweise Männer, die auf biedere Hosen stehen. Sie mögen konservative Slips und kommen damit in Fahrt.

Wer verkauft getragenen Höschen im Internet?

Andere Männer werden nur bei verspielten Höschen scharf. Sie kaufen alles, was aus Spitze ist und sexy aussieht. Aber auch eine normale gebrauchte Unterhose findet einen Käufer, Hauptsache getragen. Manche Männer mögen einen leichten Duft, andere den intensiven Geruch von mehrmals getragenen Slips. Und dann gibt es noch die Kerle, die sich Gebrauchsspuren wünschen.

Getragene Höschen verkaufen

Wie man getragene Höschen online verkauft

Getragene Höschen an den Mann bringen

Um getragene Höschen zu verkaufen, muss man zuerst einen Duftfetischisten finden. Hat man einen Kunden für gebrauchte Slips gefunden, dann zahlt der meist auch gut dafür. Das Business mit dem Höschen klappt online am besten. Es gibt dort aber auch ein großes Angebot an Unterhosen, die bereits getragen wurden. Aber man kann einiges tun, um den Slip an den Mann zu bringen. Eine Duftprobe geht im Web ja leider nicht. Aber man kann schon mal die Fantasie der Männer anheizen. Mit einem Foto zum Beispiel. Erotische, aufreizende Posen verführen zum Kauf. Und am besten das tragen, was der Mann bekommt.

Was sind Deine gebrauchten Höschen wert?

Die Kosten für getragene Höschen variieren. Je nach Art und Veredelung des Slips. Männern, denen eine einfache Unterhose mit Duft reicht, können schon ab 10 Euro ihre Wünsche befriedigen. Sind Dessous das Mittel zum persönlichen Höhepunkt, wird es schon teurer. Je nach Hersteller geht es hier ab circa 40 Euro pro Stück los. Männer können bei der Bestellung gerne Marken, Modelle oder Farben ihres Traumhöschens nennen. Das wird dann ganz nach seinen Vorstellungen beduftet. Der Preis steigt auch mit der Veredelung. Sind zum Beispiel Natursekt, Speichel oder starke Gebrauchsspuren gewünscht, können die Preise auch schnell mal über 100 Euro steigen.

Der Besteller: getragene Slips

Getragene Slips sind der meist verkaufte Artikel in Sachen Sexspielzeug. Es gibt aber noch andere sexy Toys, die zu ungeahnten Höhepunkten verhelfen. Wie wäre es damit, einfach mal das Wäschesortiment von getragenen Höschen auf die ganze Unterwäsche-Palette zu erweitern? Ein hautenger String kommt in Gebiete, die ein Slip nie erreicht. Ein schöner BH, der die Brüste einer Frau berührt hat, kann Männern den besonderen Kick geben. Getragene Socken oder Strümpfe können Liebhaber von Füßen und Zehen geil machen. Und gebrauchte Strümpfe oder Leggings können auch bei den verschiedenen Arten von Bondage eingesetzt werden. Kombiniert mit Duft einfach unschlagbar beim Sex.

Fazit: Veredelte Höschen bringen mehr Geld

 

Ja, nahezu jeder Wunsch bei duftenden Slips kann in Erfüllung gehen. Doch wo kann man(n) getragene Höschen kaufen? Ganz klar, im Internet. Die Auswahl ist riesig und für jede Fantasie gibt es das passende gebrauchte Höschen. Eine Plattform sticht heraus: Crazyslip. Eine große Auswahl und ein riesiger Kundenstamm von 250.000 Personen sprechen für sich. Hier stimmen Qualität, Nachfrage und Preis. Die Mitgliedschaft geht einfach und schnell. Gleich mal ausprobieren heißt die Devise. Auf Crazyslip finden sich Gleichgesinnte und alle haben am Ende was davon – leidenschaftliche Duftliebhaber ebenso wie Frauen, die ein bisschen Geld dazu verdienen wollen.

Veröffentlicht in getragene Unterwäsche | Getagged , | Kommentieren

Getragene Unterwäsche verkaufen

Getragene Unterwäsche verkaufen ist mittlerweile zu einem großen online Trend geworden für viele Frauen, die sich gern ein wenig Taschengeld dazuverdienen wollen. Wo von sogenannter Duftwäsche die Rede ist, geht es ganz offensichtlich um Slips, Tangas, Strings und auch getragenen Socken, in denen noch bis zum Versand ein hübscher Frauenkörper steckte.

Die Liebhaber eingetragener Höschen und Co. kommen auf den speziell zum Verkauf von getragener Wäsche angelegten Portalen im Internet voll auf ihre Kosten. Gebrauchte Unterwäsche zu verkaufen ist für die Verkäuferin ein Weg, ohne persönliche Begegnung einem Fetischisten eine riesige Freude zu bereiten und dabei auch noch selbst finanziell davon zu profitieren. Eine Win-win-Situation also.

Getragene Unterwäsche im Internet verkaufen

Getragene Unterwäsche

Gebrauchte Unterwäsche verkaufen und Geld verdienen.

Doch rentiert sich das getragene Unterwäsche verkaufen wirklich? Was anfänglich mal eine innovative Geschäftsidee schien, hat sich inzwischen zu einer größere Sache gemausert. Wer heute das feuchte Höschen zu Geld machen will, muss es mit vielen Konkurrentinnen aufnehmen. Gebrauchte Unterhosen an den Liebhaber zu bringen, ist mittlerweile ein gängiges Geschäft geworden auf zahlreichen Internet Portalen.

Welche Unterwäsche lässt sich gut verkaufen?

 

Die Frauen müssen durch besonders sexy arrangierte Fotos und auch Videos bestechen, um einen potentiellen Käufer auf ihre Unterhose aufmerksam zu machen. Es gibt deutlich mehr Angebot als Nachfrage. Hat sich allerdings erst mal ein Fetischist gefunden, der interessiert ist, bleibt dieser auch oft Stammkunde und zahlt für seine Traumhöschen gern gutes Geld. Mehr als ein Nebenverdienst ist der das getragene Unterwäsche verkaufen jedoch nicht für viele Verkäuferinnen.

Wie viel Geld man mit getragener Wäsche verdienen kann

Wer getragene Unterwäsche verkauft, muss den Preis selbst festlegen. Je nach Qualität und Preis der Wäsche sollte noch der Veredelungsgrad berechnet werden: Manch ein Fetischist mag es, wenn das feuchte Höschen schon ein paar Tage getragen wurde und entsprechend besonders duftet. Die Verkäuferin sollte natürlich mindestens den Einkaufspreis von Unterhose, BH, Socken und Co. wieder rein bekommen und noch darüber hinaus einen angemessenen Gewinn berechnen.

Unter 15 Euro pro Wäschestück lohnt es sich eigentlich gar nicht erst anzufangen. Im Durchschnitt liegt der Preis pro Wäschestück bei 25-30 Euro. Nach oben sind dem Wäschevergnügen keine Grenzen gesteckt. Je nachdem, wie geschickt die Anbieterin ihre gebrauchte Unterhosen vermarkten kann.

Alternativen zum Verkauf von getragener Wäsche

Getragene Unterwäsche verkaufen hat sich längst ausgeweitet auf Dinge wie Socken, Sex Toys, BHs, Leggings, Strumpfhosen und getragene Schuhe. Gerade bei gebrauchten Sex Toys lassen sich sich für die Verkäuferin gute Preise erzielen, sofern sie einen Interessanten an der Angel hat. Der fordert aber unter Umständen auch ein Foto der Benutzerin beim Gebrauch.

Wem das zu weit geht, der ist mit dem Verkauf von duftenden, alten Sneakers und durchgetanzten High Heels wohl besser beraten. Allerdings ist und bleibt der getragene Slip das meistgesuchte Utensil bei Fetischisten.
Fazit: Wer also den Wünschen nach Dokumentation des Gebrauchs durch Fotos und Videos eines Duftwäsche Fetischisten nur bedingt nachkommen möchte, ist mit Unterhosen besser beraten als mit Sex Toys. Socken und ähnliches bieten sich als harmloseste Variante dieser Möglichkeit, sich ein bisschen Taschengeld dazu zu verdienen, an.

Veröffentlicht in getragene Unterwäsche | Getagged , , , | Kommentieren

Getragene Unterwäsche kaufen

Es ist nicht zu unterschätzen, wie viele geile Leute getragene Unterwäsche kaufen, da sie dieses besondere erotische Bedürfnis verspüren und befriedigen wollen. Ob ausschließlich die Fetisch-Männer die feuchte Unterwäsche lieben, ist in Frage zu stellen. Auf jeden Fall sind ebenso homosexuelle Kerle zu finden, die gebrauchte Unterhosen an den Mann bringen wollen oder kaufen.

Getragene Unterwäsche im Internet kaufen

Durch das Internet sind die Möglichkeiten gegeben, die Wünsche zu erfüllen, leichter an getragene Wäsche heranzukommen und sich sexuell zu stimulieren. Immer mehr Mitglieder sind auf den bestimmten Plattformen registriert, wo es den heißen Duftslip zu kaufen gibt. Denn, Bedürfnisse sind da, um sie zu befriedigen. Hübsche Frauen, die auf den Fotos auf zu sehen sind, haben es prinzipiell einfacher einen Fetischisten zu binden, der gerne gutes Geld für einen gut riechenden Slip ausgibt. Das Angebot an getragenen Slips online ist jedoch recht groß. Frauen, die ihr Geld mit getragenen, heißen Höschen verdienen möchten, haben natürlich wie in anderen Branchen auch Konkurrenz.

Zumindest ist die Nachfrage wohl kleiner als das Angebot. Welches wollüstige Girl sich mehr Geld dazuverdienen möchte, sollte probieren, ihre intime Garderobe zu verkaufen. Es ist eine Frage der Zeit, wann die ersten Käufer die Phantasien auslösende, getragene Unterwäsche kaufen möchten. Auf geht’s zur Registrierung, bis der erste Slip gekauft ist.

Was Fetischisten für getragene Unterwäsche ausgeben

Die geilsten Fetischisten haben kein Problem damit für ein veredeltes Höschen einen großzügigen Preis zu zahlen. Sicherlich hängt dies nicht nur vom betörenden Geruch der Unterhosen ab, sondern auch von der Qualität der Unterwäsche. Einige hochwertige Dessous haben ihre Aufwendung. Es kommt vor, dass ein verführerischer Duftslip für 25 Euro zu bekommen ist. Spezielle aufreizende Wäsche kann dem Käufer stattliche 50 Euro abverlangen. Wenn der scharfe Hengst in Menschengestalt gewisse Sonderwünsche bevorzugt, können die Kosten für feuchte Unterwäsche 100 Euro pro lüsternes Kleidungsstück betragen. Keine schlichte Frau hätte sich träumen lassen, dass irgendwelche fremden Männer ihre getragene Unterwäsche kaufen möchten.

Wozu wird getragene Unterwäsche überhaupt gekauft?

Getragene Unterwäsche zum Kauf anbieten

Wo Käufer von getragener Unterwäsche online fündig werden.

Im Allgemeinen ist der aromatische Slip, der am meisten gefragte Artikel zum ausgiebigen Masturbieren. Doch es kommt auch vor, dass zum Beispiel gerade stark duftende Socken gewünscht werden. Welches freche Mädel verschiedene Fetische im Sortiment hat, die sie dem notgeilen Käufer anbieten kann, wird sie ganz besonders mit steifen Schwänzen gesegnet sein, die nur darauf warten auf das passende Fetisch los spucken zu können. Ganz oben auf der Liste stehen auch sexy Strings, benutzte Sex Toys, durchgeschwitzte BHs, ansprechende Leggings und intime Strumpfhosen. Der Phantasie sollten keine Grenzen gesetzt sein, welche lustvollen Utensilien den spitzen Fetisch-Mann bei einer süßen Zeit fesseln.

Fazit:

Wer es voller Geilheit kaum noch aushält, endlich getragene Unterwäsche kaufen zu wollen, um bald daran intensiv schnuppern zu können, kann im Internet auf zahlreichen Portalen der besonderen Liebe, fündig werden. Bei Crazyslip sind zum Beispiel die ralligen Kleinanzeigen ausfindig zu machen, die den unerfüllten Wünschen alle Tore öffnet. Dort ist bereits schon eine riesengroße Gemeinde versammelt, die dem ungeduldigen Fetischisten die Qual der Wahl bereitet. Aus zahlreichen Quellen wird die Plattform Crazsylip ganz besonders empfohlen. Die schier unendliche Auswahl der flotten getragenen Slips, die für den Käufer eine neue Welt eröffnet, kann schon als unschlagbar angesehen werden.

Veröffentlicht in getragene Unterwäsche | Getagged | Kommentieren

Getragene Höschen kaufen: so klappt´s

Wer auf der Suche nach dem besonderen Reiz im Netz ist, der findet zahlreiche Abwechslungen. Heutzutage wird fast jeder Fetisch bedient. Insbesondere das Verlangen vieler Männer hat den Verkauf von getragenen Höschen in die Höhe katapultieren lassen. Hier vermischt sich vor allem die Fantasie zahlreicher Männer, einem Idealbild einer Frau so nah wie möglich sein zu können.

Getragene Höschen online kaufen

Getragene Höschen

So finden Sie aromatische, getragene Höschen im Internet.

Getragene Höschen besitzen dabei nicht selten Spuren ihrer Trägerin und bieten den Männern eine optimale Grundlage, um ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Der Kauf von benutzten Strings gestaltet sich einfach und oftmals überzeugt die Trägerin mit sexy String-Fotos von sich und ihrem Objekt der Begierde.

Hauptsächlich Männer sind es, die gerne gebrauchte Höschen kaufen wollen. Dabei spielt es fast keine Rolle, ob es sich dabei um Spitzenunterwäsche oder einfache Stoffqualität handelt, Hauptsache der String wurde intensiv genutzt, damit der Mann zuhause seine sexuelle Lust mit dem String, den er online gekauft hat, befriedigen kann.

Frauen verkaufen getragene Slips, Tangas und feuchte Höschen

Viele Frauen haben die Zeichen der Zeit erkannt und bieten dem Käufer heutzutage ein großes Angebot verschiedener Strings, Tangas und Höschen an, unter denen dieser wählen kann. Die Preise können einstellig, bisweilen sogar zwei- oder dreistellig sein, je nach besonderem Wunsch. In den meisten Fällen entsteht sogar ein kurzer, wenn auch schriftlicher Kontakt mit der Verkäuferin, der für viele Männer einen zusätzlichen Kaufanreiz darstellt.

Wer getragene Höschen kaufen will, der findet zahlreiche Portale im Netz, die diesen Wunsch entsprechend erfüllen. Der Kauf solcher String läuft entweder privat ab oder wird über die Bedingungen des Portals abgewickelt. Jeder der schon immer gebrauchte Strings kaufen wollte, wird im Netz daher einfach und schnell fündig. Wenn ein Mann den String gekauft hat, wird dieser einfach an die angegebene Adresse durch die Verkäuferin versendet. Dies geschieht in Form eines Päckchens oder per Briefpost. Je nachdem wie viele Kunden die Frau hat, lohnt es sich für sie, wenn der Mann einen String gekauft hat.

Die Preise für getragene Höschen

Wer als Mann getragene Höschen kaufen möchte hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Preismodellen. Einige Strings kosten lediglich einige Euros, andere können durchaus das drei- oder vierfache kosten. Dabei spielt die Qualität des Strings eine Rolle, schließlich muss die Frau die Kosten des Strings noch abziehen. Außerdem können Extrawünsche den Preis erhöhen. Längeres Tragen, gewisse Spuren oder ähnliches, werden in der Regel zu einem Aufpreis von ungefähr 10 bis 15 EUR angeboten.

Tipp: Weitere Information findest Du hier beim Thema Verdienst mit getragener Unterwäsche. Da ist ausführlich beschrieben wie viel Geld man damit verdienen kann.

Getragene Unterwäsche aller Art

Männer die einmal einen String gekauft haben und gefallen daran finden, kaufen in der Regel auch andere Dinge. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Frauen auch getragene Socken oder Schuhe und BHs zum Kauf anbieten. Auch benutzte Dildos oder Vibratoren, Haare oder Fingernägel und ganze Outfits können inzwischen im Internet gefunden werden. Das erweitert die Produktpalette und bietet noch mehr als nur ein getragenes Höschen kaufen zu können.

Hier lassen sich getragene Höschen kaufen

Getragene Höschen lassen sich im Netz an vielen Orten erwerben. Nicht nur hochwertige Portale wie Crazyslip bieten es an duftende Höschen kaufen zu können. Auch in Nischenbereichen auf Kleinanzeigen Seiten oder in anderen Foren finden sich entsprechende Angebote zum Kauf. Der Käufer besitzt allerdings nicht immer die hundertprozentige Sicherheit bei einem Kauf durch solche Internet Angebote, daher empfiehlt sich der Einkauf auf Webportalen wie Crazyslip, die für eine seriöse Kaufabwicklung garantieren.

Veröffentlicht in getragene Unterwäsche | Getagged , | Kommentieren

Deine Höschen sind bares Geld wert!

Geld für deine SlipsWenn du dich schon immer gefragt hat, wie du an Geld kommen kannst ohne ackern zu müssen, dann könnte dieses Geschäftsmodell für dich interessant sein. Dabei kannst du auch noch Waschkosten sparen und immer neue Dessous nach deinen Vorlieben tragen. Trick hinter der Sache: Männer mit einem Höschenfabel und einer Vorliebe für weibliche Düfte kaufen im Internet deine getragenen Slips für viel Geld!

Das kannst du mit deinen Slips verdienen
Mit deiner getragenen Unterwäsche kannst du für relativ wenig Aufwand, eine stattliche Summe Geld verdienen. Pro Slip kannst du mit einem Betrag von ungefähr 20 Euro rechnen. Je mehr Kundenwünsche du erfüllst und vielleicht sogar eine Stammkundschaft aufbaust, desto mehr Umsatz wirst du machen können. Dabei bleibst du immer anonym und kannst auch nicht von deinen Kunden zurückverfolgt werden. Da alles online geschieht, kannst du bequem und schnell von zu Hause aus arbeiten und dir deine Arbeitszeit frei einteilen!

Veröffentlicht in getragene Unterwäsche | 2 Kommentare

Eine vielversprechende Branche – völlig neu entdeckt

Slip

Die Geschäftsidee, mit eigener Wäsche Geld zu verdienen, ist sicherlich nicht neu. Allerdings hält das world wide web diesbezüglich ein ungeheuer beeindruckendes Portfolio bereit, um wirklich alle Möglichkeiten der Kundengewinnung in vollem Umfang auszuschöpfen. Vergleiche nur einmal, wie schwierig es wäre, die Wäsche daheim “in Eigenregie” im Bekannten- oder Freundeskreis an den Mann bringen zu wollen: Zum einen wäre das zur Verfügung stehende Potenzial sicherlich recht schnell “abgegrast”, und andererseits ist insbesondere der Verkauf von eigener Wäsche bzw. von Dessous ein Geschäftszweig, der in erster Linie auf anonymer Basis “über die Bühne gehen” sollte. Schließlich hält die weite Welt der Erotik nach wie vor verschiedene Bereiche bereit, die sich erst aufgrund ihrer verlockenden Geheimnisse durch eine außergewöhnliche Anziehungskraft auszeichnen. 1.000 gute Gründe in jedem Fall, um von Anfang an die Chance zu nutzen, mit unserem Know-how und unserem breit gefächerten Angebot aktiv zu werden und die “Geldmaschine” anzuwerfen.

In der Tat gibt es viele, viele Männer aus allen Schichten unserer Gesellschaft, für die es einfach nichts Schöneres gibt, als in “unsere” Welt der Geheimnisse und der faszinierenden Erotik einzutauchen. Junge Männer sowie auch gestandene Herrschaften jeglichen Alters lieben es geradezu, sich an der weichen, seidenen Beschaffenheit der erotischen Textilien zu erfreuen, an ihnen zu schnuppern und so ihrer wilden Phantasie stets neue Nahrung zu geben. Auf diese Weise werden Träume wahr und es werden Sehnsüchte erfüllt… Mit Deinen eigenen Produkten ist es Dir nun endlich möglich, an dieser verlockenden Idee teilzuhaben und auch noch kräftig daran zu verdienen.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentieren